Donnerstag, 5. April 2018

Rezension | Izara - Das ewige Feuer von Julia Dippel

https://www.thienemann-esslinger.de/planet/buecher/buchdetailseite/das-ewige-feuer-isbn-978-3-522-50603-8/
Bildquelle: Thienemann-Esslinger

Titel: Izara - Das ewige Feuer
Autor/in: Julia Dippel

Herausgeber: Loom Light Verlag (Planet!)
Preis: 14,99€ Broschur - 3,99€ eBook
Buchlänge: 540 Seiten
Reihe: Band 1
ISBN: 978-3-522-50603-8
Link zum Buch: hier klicken
Link zur Leseprobe: hier klicken


Inhalt: 

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen – Primus – versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.


Meine Meinung: 

'Izara' hat mich absolut und unumstößlich in seinen Bann gezogen. Die letzte Hälfte des Buches konnte ich mich kaum noch von dem Buch losreißen und habe Seite um Seite in mich aufgesogen. Ich habe ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, aber 'Izara' ist auf jeden Fall zu meinem Monatshighlight geworden und ich kann den nächsten Band kaum erwarten.

Ich muss zugeben, dass ich auf den ersten Seiten noch nicht ganz überzeugt gewesen war. Es kam viel Neues und Verwirrendes auf einmal und es dauerte ein bisschen, bis ich mich in Aris Welt zurechtfand. Aber ihr ging es ähnlich, sie wurde von jetzt auf gleich in eine komplett neue Welt katapultiert, in der magische Unsterbliche sie umbringen und eine Gruppe aus Kriegern den Phalanx sie beschützen wollen. Nach und nach wurde es immer spannender, Verrat und Intrigen begleiteten Ari ebenso wie neue und alte Verbündete. Das Ende hat mich wirklich umgehauen und mehr als verblüfft. 

Die vielen Charaktere (und ja, hier haben wirklich viele mitgemischt) waren alle sehr detailreich ausgearbeitet und immer wieder für eine Überraschung gut. Ariana ist eine großartige Hauptprotagonistin und stärker, als ihr selbst bewusst ist. Mit viel Sarkasmus und Wortgewandtheit hat sie schnell mein Herz gewonnen. Ihre quirlige beste Freundin Lizzy hilft ihr, in dieser neuen Welt zurecht zu kommen und ist ihr Fels in der Brandung.

Eigentlich ist auch Lucian einer von den sogenannten "Primus", die Aris Tod wollen, doch durch eine Vielzahl von neuen Erkenntnissen wird ihm klar, dass er sie beschützen muss. Lucians gefährlich-düstere Ausstrahlung steht in starkem Kontrast zu seinem Beschützerinstinkt und seine liebevolle Persönlichkeit in Bezug auf Ari. Ich habe ihn wirklich schnell liebgewonnen und vor allem die Wortgefechte zwischen ihm und Ari genossen.

Auch die restlichen Charaktere waren wirklich toll und nicht nur eine Erwähnung am Rand. Sie spielen alle eine wichtige Rolle in Arianas Leben und sind nicht wegdenkbar.

Die dargestellten Fähigkeiten der Magischen und der Phalanx, die ihre durch magische Siegel erhalten können, waren ebenfalls fantastisch. Auch wenn sie nicht alle originell sind erhöhtes Hör- und Sehvermögen findet man heutzutage schließlich oft in dem Fantasygenre – war ich von jeder ihrer Begabungen und der wundervollen Magie angetan. Ich liebe solche magischen "Special-effects". Und die überaus interessanten und vielschichtigen Wesen erst: Hexen(-meister), Gezeichnete, Phalanx, Primus, Brachion. Sie alle haben mir ein wahres Leseabenteuer geliefert.

Ein gewaltiges Netz an Intrigen und Verrat umschlingt das Buch. Unerwartete Wendungen und verblüffende Enthüllungen sind hier wirklich keine Seltenheit, vor allem gegen Ende hin. Nur die wenigsten Geheimnisse konnte ich erahnen und das hat die Geschichte noch einmal gewaltig aufgeputscht. Auch wenn mir beim Lesen ein paar Kleinigkeiten aufgefallen sind, wäre ich niemals auf die Wahrheit gekommen.

Alles in allem liebe ich 'Izara'. Das Lesen hat mir so viel Spaß, Spannung und Unterhaltung geschenkt, dass ich noch Stunden hätte weiterlesen können. Ich kann es kaum erwarten, wie die Geschichte weitergeht.


Fazit: 

'Izara' hat mein Herz in Flammen gesetzt. Mit viel Humor, Spannung und Magie hat mich dieses Buch mitgerissen und einfach nicht mehr losgelassen.

Ich gebe 'Izara -  Das ewige Feuer' 5 von 5 Federn.

Danke an Netgalley und den Verlag für das Rezensionsexemplar. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass die von dir eingegebenen Formulardaten und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. deine IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.